Zu den Inhalten springen
St. Marien Hospital Eickel
St. Elisabeth Gruppe
HomeHome
News

News

Presse News 21 - 30 von 100

Studie: Akzeptanz von Videosprechstunden bei Rheumapatienten und Fachärzten

Gerade in Zeiten der Pandemie hat das Thema Telemedizin an Relevanz gewonnen. Für Ärzte spielt insbesondere die Videosprechstunde als Alternative zur ambulanten persönlichen Sprechstunde vor Ort eine wichtige Rolle. Doch sind die Patienten an dem digitalen Format interessiert? Und bei welchen Patienten erachten die behandelnden Ärzte die Videosprechstunde als sinnvoll? Mit diesen Fragen beschäftigten sich Prof. Dr. Xenofon Baraliakos, Ärztlicher Direktor des Rheumazentrum Ruhrgebiet sowie weitere Fachärzte. Sie führten im Rahmen einer Publikation eine Befragung bei Patienten und Kollegen durch.

> Weiterlesen
Examen in der Tasche – 56 Auszubildende der St. Elisabeth Gruppe freuen sich über bestandene Abschlussprüfungen

Nun steht dem Berufsalltag nichts mehr im Weg: 34 Gesundheits- und Krankenpfleger sowie 22 Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger haben ihre Ausbildung an der Pflegeschule der St. Elisabeth Gruppe – Katholische Kliniken Rhein-Ruhr erfolgreich gemeistert. Den examinierten Pflegekräften stehen neben Einsätzen in verschiedenen Bereichen der St. Elisabeth Gruppe nun auch weitere Spezialisierungsmöglichkeiten am gruppeneigenen Bildungszentrum oder aber ein berufsbegleitendes Hochschulstudium im Bereich der Pflege offen.

> Weiterlesen
Nach 20 Jahren neuer ärztlicher Direktor im Rheumazentrum Ruhrgebiet

Prof. Dr. Xenofon Baraliakos ist Ärztlicher Direktor des Rheumazentrum Ruhrgebiet in Herne. Damit löst er Prof. Dr. Jürgen Braun nach 20 Jahren Amtszeit ab. Der Mediziner ist kein neues Gesicht in Herne: Bereits seit 2007 arbeitet er als Arzt am Rheumazentrum Ruhrgebiet und konnte sich als Experte für Rheumatologie insbesondere auf dem Gebiet der entzündlich-rheumatischen Wirbelsäulenerkrankungen etablieren. Seit August ist der 46-Jährige ebenfalls Professor für Rheumatologie der Ruhr-Universität Bochum.

> Weiterlesen
Verstärkung für den Kreißsaal – 28 angehende Hebammen beginnen ihre Ausbildung in der St. Elisabeth Gruppe

Die Geburt eines Kindes ist es etwas Besonderes, dabei benötigen die werdenden Eltern Unterstützung von einer Hebamme. Seit Mittwoch, dem 01.09.2021, stehen 28 angehende Hebammen in den Startlöchern für ihre dreijährige Ausbildung am Campus der St. Elisabeth Gruppe – Katholische Kliniken Rhein-Ruhr.

> Weiterlesen
Heimspiel in der Chirurgie – Magen- und Speiseröhrenspezialist kehrt zurück nach Herne

Seit Anfang des Jahres unterstützen Dr. Sebastian Brinkmann, Experte für Speiseröhrenchirurgie, und Dr. Jamal Driouch, Spezialist im Bereich der Darmchirurgie, das Team der Chirurgischen Klinik des Marien Hospital Herne – Universitätsklinikum der Ruhr-Universität Bochum rund um Klinikdirektor Prof. Dr. Dirk Bausch. Durch ihre Expertise erweitern die Oberärzte insbesondere das Behandlungsspektrum in der minimal-invasiven und robotergestützten Chirurgie.

> Weiterlesen
Erfolgreicher Ausbildungsabschluss der Pflegeassistenten

Die Pflegeschule der St. Elisabeth Gruppe – Katholische Kliniken Rhein-Ruhr schickt 41 erfolgreich examinierte Gesundheits- und Krankenpflegeassistenten in den Berufsalltag. Ihnen steht nun eine Anstellung im Pflegedienst der St. Elisabeth Gruppe sowie die Möglichkeit einer weiterführenden verkürzten Ausbildung zur Pflegefachfrau oder zum Pflegefachmann offen.

> Weiterlesen
St. Elisabeth Gruppe lockert Besuchsverbot

In den Krankenhäusern der St. Elisabeth Gruppe – Katholische Kliniken Rhein-Ruhr sind ab Montag, dem 07. Juni 2021, unter Einschränkungen wieder Besuche erlaubt. Die Lockerungen gelten für das St. Anna Hospital Herne, das Marien Hospital Herne – Universitätsklinikum der Ruhr-Universität Bochum, das Marien Hospital Witten, das Rheumazentrum Ruhrgebiet sowie das St. Marien Hospital Eickel.

> Weiterlesen
Zusätzlich zur „Corona-Prämie 2.0“ – St. Elisabeth Gruppe zahlt Mitarbeitern erneut freiwilligen Bonus

Ein Bonus auf den Bonus: Die St. Elisabeth Gruppe – Katholische Kliniken Rhein-Ruhr stockt die sogenannte „Corona-Prämie 2.0“ der Bundesregierung aus eigenen Mitteln auf. Nach der ersten freiwilligen Prämie im Dezember des vergangenen Jahres ist dies bereits das zweite Mal, dass die Angestellten der Klinikgruppe eine freiwillige Bonuszahlung erhalten. Insgesamt rund 1 Million Euro wird die St. Elisabeth Gruppe damit zusätzlich zur staatlichen Prämie an die Mitarbeiter ausgezahlt haben, deren Arbeitslast im Zuge der Pandemie besonders angestiegen ist.

> Weiterlesen
Erfolgreicher Abschluss der Ausbildung – Pflegeassistenten erhalten ihr Examen

30 examinierte Gesundheits- und Krankenpflegeassistenten/-innen haben einen Grund zum Feiern: Sie haben ihre Ausbildung an der Pflegeschule der St. Elisabeth Gruppe – Katholische Kliniken Rhein-Ruhr erfolgreich absolviert. Nun wartet die Übernahme in den Pflegedienst der St. Elisabeth Gruppe und die Möglichkeit einer weiterführenden Ausbildung zur Pflegefachfrau oder zum Pflegefachmann.

> Weiterlesen
Pflegeauszubildende unterstützen Herner Gesundheitsamt

Erkrankte informieren, Quarantäne verordnen, Kontakte nachverfolgen – all das und mehr leistet seit Beginn der Corona-Pandemie das Gesundheitsamt. Deshalb waren zuletzt immer mehr Helfer gefragt. Zunächst halfen Studenten aus, dann auch Soldaten und nun zusätzlich Pflegeauszubildende. Zwei Auszubildende der St. Elisabeth Gruppe – Katholische Kliniken Rhein-Ruhr berichten von ihren Erfahrungen.

> Weiterlesen

© St. Marien Hospital Eickel | Impressum | . Datenschutz | . Datenschutz­einstellungen anpassen.