Zu den Inhalten springen

Servicenavigation

Jobbörse | . Anfahrt | . Kontakt | . Sitemap.

Hauptnavigation

Die Rehabilitationsmaßnahme dient der Gesundheitsförderung, der Verringerung von Krankheitssymptomen, der Verbesserung der Lebensqualität und der Überprüfung und Wiederherstellung der Arbeits- und Erwerbsfähigkeit. Ziel ist die Wiedererlangung einer tragfähigen und langfristigen psychischen Stabilität zur Vermeidung erneuter Wiedererkrankung.

Die Rehabilitanden sollen befähigt werden, ihr Leben so weit wie möglich selbständig und eigenverantwortlich zu führen.

Unsere Einrichtung achtet auf höchstmögliche Autonomie der Rehabilitanden, übersichtliches und transparentes Setting, konzeptionelle und personelle Kontinuität, Vermeidung von Über-, aber auch Unterstimulation, einheitliche Information, gezielten Einsatz von Medikamenten und den Umgang mit Risiko- und Frühwarnzeichen.

Das Altersspektrum unserer Rehabilitanden liegt in der Regel zwischen 18 und 45 Jahren.

Wir behandeln

  • Menschen mit psychischen Erkrankungen (Psychosen, Persönlichkeitsstörungen, Depressionen u.a.)
  • Menschen mit besonderen sozialen und psychischen
  • Schwierigkeiten, um einen Klinikaufenthalt zu vermeiden
  • Menschen mit einer Doppeldiagnose (Psychose und Sucht)

Unser Auftrag

  • die Heilung und Besserung von psychischen Erkrankungen
  • die Wiederherstellung der Erwerbs- und Arbeitsfähigkeit
  • die soziale Wiedereingliederung
© St. Marien-Hospital Eickel | Impressum | . Haftungsausschluss.
Kontakt
Gebäude Rehabilitationseinrichtung für psychische Gesundheit

Medizinische Rehabilitations-
einrichtung für psychische Gesundheit
Marienstraße 1
44651 Herne

Fon: 02325 61665

Aufenthaltsdauer

Die Aufenthaltsdauer in unserer Einrichtung beträgt in der Regel 6 bis 9 Monate.